Einst fast in Vergessenheit geraten, wurde die historische Festung Grauerort mit Unterstützung des Fördervereins seit den späten 90er Jahren wieder hergerichtet. Nach und nach hat sich das alte Gemäuer seitdem zum beliebten Ausflugsziel für Einheimische und Touristen entwickelt. Neben der Nutzung als Museum bietet sie heute auch die Örtlichkeit für viele kulturelle Veranstaltungen.


Festung Grauerort
Die Festung Grauerort liegt nördlich von Stade, direkt an der Elbe

Die Geschichte der Festung Grauerort

Die alte Festung wurde ursprünglich im Jahr 1879 von den Preußen fertiggestellt. Direkt an der Elbe gelegen, sollte so von hier aus der Hamburger Hafen geschützt werden, der sich weiter der Elbe entlang befindet.

Glücklicherweise wurde das typisch preußische Bauwerk jedoch nie für ihren eigentlichen Zweck benötigt. Im ersten Weltkrieg wurde dem Gebäude als Minendepot dann nochmal eine neue Nutzungsart gegeben.

Festung Grauerort – Blick aus dem alten Gemäuer nach außen

Wenn Ihr mehr über die Geschichte der historischen Burg erfahren möchtet, findet Ihr hier Informationen:

Die Festung Grauerort

Auf der Festung finden heute regelmäßig Kulturveranstaltungen oder auch Flohmärkte statt. Wenn Ihr in der Weihnachtszeit auf dem Mühlenhof Euren Urlaub verbringt, könnte der gemütliche Weihnachtsmarkt auf der Festung Grauerort einen Ausflug wert sein. Neben leckerem Essen und weihnachtlichen Getränken verkaufen hier viele Einheimische handgefertigte Weihnachtsdekorationen und andere Arbeiten.

Weitere Bilder der Festung:

Die Anreise zur Festung erfolgt mit dem eigenen PKW. Vom Mühlenhof aus erreicht Ihr Grauerort in ca. 35 Minuten Fahrtzeit. Vor Ort sind natürlich ausreichend Parkplätze vorhanden.

Kategorien: Ausflugstipps

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.